Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Jürgen Meyer

Biografien
Jürgen Meyer

*  1945 Celle - lebt und arbeitet in Düsseldorf

Jürgen Meyer wird 1945 in Celle geboren. 1967 beginnt er das Studium an der Werkkunstschule Hannover bei Raimund Girke. Ein Wechsel an die Staatliche Kunstakademie führt ihn im selben Jahr nach Düsseldorf. Dort studiert Jürgen Meyer von 1967 bis 1972 bei Joseph Beuys und Erwin Heerich. 1993 bis 1995 hat Jürgen Meyer eine Gastprofessur für Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Es folgt die Lehrtätigkeit im Fach Malerei an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach a.M. Von 2003 bis 2010 ist Jürgen Meyer Professor an der Kunsthochschule Kassel. Jürgen Meyer schafft zumeist eine abstrakte Malerei. Für ihn steht die Farbe, die reine Malerei, im Zentrum seines Werks. Dabei geht es jedoch nicht allein um den Produktionsprozess: Jürgen Meyer interpretiert bereits. Für ihn stellt sich die Frage, welchen Sinn Malerei und Bild heute noch haben können. So wird die Malerei selbst zum Gegenstand. Jürgen Meyer verwendet Ölfarben in den handelsüblichen Farbtönen wie zum Beispiel Violett, mit Feuchtschliffbronze hergestellte Farben wie etwa Kupfer sowie ab Ende der 1990er Jahre auch Harz, das ihm als Grundierung dient. Mit dem Harz erreicht Jürgen Meyer eine gelbliche Tönung der darauf aufgetragenen Farben. Zumeist konzentriert er sich dabei auf zwei Farbtöne. Jürgen Meyers Verwendung der Farben ist völlig einzigartig. Er experimentiert mit der unterschiedlichen Materialität und der visuellen Wirkung der Farben, die ebenso untereinander wie zum Licht erprobt wird.
1992 entwickelt sich Jürgen Meyers internationales Renommee mit einer Teilnahme an der Documenta 9 in Kassel. Seine Werke werden ebenfalls in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Galerien und Museen, etwa 2012 in der Kunsthalle Rostock, präsentiert.
Jürgen Meyer lebt und arbeitet in Düsseldorf.


Angebote zu Jürgen Meyer
Was Sie auch interessieren könnte