Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Thomas Kiesewetter

Biografien
Thomas Kiesewetter

*  1963 Kassel

Thomas Kiesewetter wird 1963 in Kassel geboren. Sein Studium führt ihn nach Berlin, wo er von 1988 bis 1994 die Hochschule der Künste besucht. 1995 wird er Meisterschüler von Raimund Girke. Thomas Kiesewetter beschäftigt sich zunächst überwiegend mit Malerei. 1999 wendet er sich jedoch der Bildhauerei zu. Während eines Aufenthalts in New York, Anfang der 2000er Jahre, verfeinert Kiesewetter seine skulpturale Formensprache. Seine Metallskulpturen bestechen durch Gegensätze wie Öffnungen innerhalb des Körpers und massive Kompaktheit, ausladende Formen und Liebe zur Präzision. Thomas Kiesewetter wählt zumeist eine monochrome Lackierung, die jedoch alle Überbleibsel der Herstellung sichtbar lässt. Die Unterschiedlichkeiten, die seine Skulpturen aufweisen, verdeutlichen zum einen die verschiedenen künstlerischen Einflüsse, etwa die des Konstruktivismus. Zum anderen spricht daraus das Streben, die jeweilige Inspiration zu etwas Neuem zu bündeln.
Mit Beginn der 2000er-Jahre setzt auch eine rege Ausstellungstätigkeit ein, Thomas Kiesewetters Werke werden international in zahlreichen Galerie-Ausstellungen gezeigt. 2010 widmet ihm Contemporary Fine Arts in Berin eine Einzelausstellung. Die Städtische Galerie Wolfsburg installiert 2012 im Schlosspark drei großformatige Skulpturen und zeigt damit die erste Intervention Thomas Kiesewetters im öffentlichen Raum in Deutschland.
Thomas Kiesewetter lebt und arbeitet in Berlin.