Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
William N. Copley

Biografien
William N. Copley

*  1919 New York
† 1996 Key West/Florida


William N. Copley wird 1919 in New York geboren. 1932-1936 studiert er an der Phillips Academy in Andover, Massachusetts. 1936-1938 ist er an der Yale University. 1942 bis 1946 dient William N. Copley als Soldat und wird in Afrika und Italien eingesetzt.
Nach seiner Rückkehr nach Los Angeles eröffnet William N. Copley in Beverly Hills eine Kunstgalerie. Zu seinem Programm gehört der Surrealismus und er stellt dessen wichtigste Protagonisten aus, organisiert Ausstellungen mit Werken von Max Ernst, René Magritte, Yves Tanguy, Joseph Cornell, Man Ray und anderen.
Das eigentliche malerische Werk von William N. Copley beginnt um 1950. 1951 folgt er Man Ray nach Paris, wo er weiter in Kontakt mit den Surrealisten ist und arbeitet auch selbst in diesem Malstil.
1961 kehrt William N. Copley in die USA zurück und lebt in New York. Dort findet ein Wandel in seiner Kunst statt, Copley stellt in seinen Gemälden amerikanische Alltagsmythen dar, er malt Cowboys, Western Saloons, Pin-up-Girls. Er ironisiert diese durch die Kombination mit Staatssymbolen, Staatsflaggen und ähnlichem.
Ab 1980 lebt William N. Copley in Roxbury, Connecticut. 1992 zieht er nach Key West in Florida.
Copleys malerisches Werk ist dem Surrealismus verpflichtet, er gilt jedoch ebenso als Vorläufer der Pop-Art. Nach der ersten Einzelausstellung in Los Angeles 1951 folgen weitere Ausstellungen in New York, Paris, Mailand, Venedig und London. Das Stedelijk Museum in Amsterdam erwirbt 1961 das erste Gemälde William N. Copleys für eine Museumssammlung. 1972 werden William N. Copleys Bilder auf der "documenta 5" sowie 1982 auf der "documenta 7" ausgestellt. 1980 werden seine Werke in einer Ausstellung gezeigt, die durch Bern, Paris, Amsterdam und Karlsruhe tourt und große Resonanz findet. Zahlreiche weitere Ausstellungen in Galerien und Museen folgen bis in die jüngste Zeit.
William N. Copley stirbt 1996 in Key West, Florida.