Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Anton Stankowski

Biografien
Anton Stankowski

*  1906 Gelsenkirchen
† 1998 Esslingen


Anton Stankowski absolviert zunächst von 1921 bis 1926 eine Lehre als Dekorations- und Kirchenmaler. 1927-1928 studiert Anton Stankowski Grafik, Typografie sowie Fotografie an der Folkwangschule in Essen bei Max Burchartz. Für dessen Agentur Canis fertigt er bereits während der Studienzeit erste gebrauchsgrafische Entwürfe. 1929-1934 arbeitet Anton Stankowski in Zürich für das renommierte Reklameatelier von Max Dalang. In Zürich vollendet Anton Stankowski seine "Gestaltungslehre", die bereits die grundlegenden Ausdrucksformen seiner Arbeiten enthält. In Zürich ist er befreundet mit kreativen Köpfen wie Richard Paul Lohse, Heiri Steiner, Hans Neuburg, Coray, Fischli sowie Max Bill. 1934 kehrt Anton Stankowski nach Deutschland zurück, da ihm die offizielle Arbeitserlaubnis für die Schweiz entzogen wird. In Stuttgart arbeitet Anton Stankowski als freier Grafiker. Die Jahre 1940-1948 verbringt er als Soldat im Krieg sowie in Gefangenschaft. Nach dieser dunklen Zeit beginnt Anton Stankowski neu als Schriftleiter, Grafiker und Fotograf für die "Stuttgarter Illustrierte". 1951 gründet Anton Stankowski ein eigenes Grafikbüro. In Stuttgart bildet sich um ihn ein neuer Freundeskreis, zu dem Willi Baumeister, Max Bense, Egon Eiermann, Mia Seeger, Walter Cantz und andere gehören. Von 1969 bis 1972 ist Anton Stankowski Vorsitzender des Ausschusses für die visuelle Gestaltung der Münchner Olympiade. 1972 beginnt die Zusammenarbeit mit dem Grafiker Karl Duschek, der 1975 das Grafikbüro alleine weiterführt. Anton Stankowski zieht sich zurück. Ab Mitte der 1970er Jahre wendet er sich mehr und mehr der Bildenden Kunst zu, immer schon entstehen konstruktiv-konkrete Gemälde und Objekte. Seine Arbeiten als Maler und Bildhauer sind nie losgelöst von den Erfahrungen, die er als Grafikdesigner sammelt, und umgekehrt. Anton Stankowski schafft es wie kaum ein anderer, die Wirkung von Farbe, Strich und Form bewusst einzusetzen und mit minimalen Mitteln kraftvolle Bilder zu kreieren. Anton Stankowski hat für unzählige Unternehmen einprägsame Logos und prägnante visuelle Gestaltungen geschaffen, darunter die Deutsche Bank, Viessmann, Iduna, SEL, der Süddeutsche Rundfunk u.v.m.