Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Arne Jacobsen

Biografien
Arne Jacobsen

*  1902 Kopenhagen
† 1971 Kopenhagen


Der dänische Architekt und Designer Arne Jacobsen wird 1902 in Kopenhagen geboren. Nach der Steinmetz-Lehre studiert Arne Jacobsen bis 1927 Architektur an der Kongelige Danske Kunstakademie in Kopenhagen. Danach ist er im Büro des Architekten Paul Holsoe tätig. 1929 eröffnet Arne Jacobsen in Hellerup ein eigenes Büro. Bereits 1925 nimmt Arne Jacobsen mit einem Stuhlentwurf an der wichtigen "Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes" in Paris teil und erhält dafür eine Silbermedaille. Arne Jacobsens bekannteste Arbeiten bis heute sind Stuhl-Designs. Für die Firma Fritz Hansen entwirft Arne Jacobsen 1951/52 den Stuhl "Ant" (Modell Nr. 3100), er verdankt seinen Namen "Ameise" der starken Taillierung der Rückenlehne sowie den dünnen Stahlrohrbeinen. 1958 entwirft Arne Jacobsen die beiden Sessel "Egg" und "Swan", die ursprünglich für die Innenausstattung des Royal SAS Hotels in Kopenhagen entstehen und bis heute zu den Designklassikern des 20. Jahrhunderts gehören. Als Architekt ist Arne Jacobsen einer der ersten, die den Modernismus nach Dänemark bringen. 1929 entwirft er mit Flemming Lassen für einen Wettbewerb das "Haus der Zukunft". Es ist als runder Bau mit Flachdach, aus Glas und Beton, konzipiert. 1930 entsteht das funktionalistische Rothenborg-Haus, das er - wie fast alle seine Bauten - als Gesamtkunstwerk plant und auch ausstattet. 1931-1934 entwirft Arne Jacobsen die Bauten für die Siedlung "Bellavista" in Kopenhagen, mit denen er sich endgültig einen Namen als Architekt des Internationalen Stils macht. Zu seinen Hauptwerken gehört das Royal SAS Hotel in Kopenhagen von 1956-1960, für das Arne Jacobsen nicht nur die oben genannten Sessel, sondern jedes Detail der Innenausstattung, auch Leuchten, Bestecke und Aschenbecher entwirft. Von 1956 bis 1965 ist Arne Jacobsen Professor für Architektur an der Skolen for Brugskunst in Kopenhagen. Arne Jacobsen ist nicht nur einer der bekanntesten Designer Dänemarks, sondern auch einflussreicher Architekt. Er verstand es, die funktionale Sachlichkeit der Moderne mit den organischen Formen der Natur zu vereinen.