Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Arnold Böcklin

Biografien
Arnold Böcklin

*  1827 Basel
† 1901 Fiesole


Als Sohn eines Kaufmannes und einer wohlhabenden Tochter aus einem alten Basler Geschlecht wird Arnold Böcklin am 16. Oktober 1827 in Basel geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums, geht Arnold Böcklin nach Düsseldorf an die dortige Kunstakademie. Dort wird der Künstler Schüler von Johann Wilhelm Schirmer, der dem klassizistisch-dramatischen Stil der Landschaftsmalerei verpflichtet ist. Bevor Böcklin 1850 nach Italien reist, beendet er in Basel bei dem Alpenlandschaftsmaler Alexandre Calame sein Studium. In Italien lernt Arnold Böcklin Anselm Feuerbach kennen. 1853 heiratet Böcklin Angela Pascucci. Mit ihr hat der Maler vier Kinder. Die ökonomische Lage der Familie aber ist unbefriedigend. Böcklin beschließt, nach Deutschland zurückzukehren. Die wirtschaftliche Lage Böcklins verbessert sich erst, als er 1860 für zwei Jahre einen Lehrauftrag in der Kunstschule Weimar annimmt und seinen ersten großen Auftrag am Basler Museums realisiert. Trotz einiger Erfolge und Ausstellungen leidet Arnold Böcklin unter der finanziellen Not. Am 14.05.1892 - er ist nach zwei Jahren von Zürich wieder nach Florenz zurückgekehrt - erleidet Arnold Böcklin einen Schlaganfall und stirbt am 16.01.1901 Arnold Böcklin in St. Domenico (Italien).