Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Ati Maier

Biografien
Ati Maier

*  1962 München

Die Künstlerin Ati Maier, deren psychedelische Landschaften internationale Bekanntheit erlangt haben, kommt im Jahr 1962 in München zur Welt. Für das Studium zieht es sie nach New York City: 1981/82 lernt Ati Maier an der dortigen School of Visual Arts, der Art Students League und dem Purchase College der State University of New York. Danach lässt sich Ati Maier in Wien nieder und schreibt sich 1983 an der Hochschule für Angewandte Kunst ein. 1987 beendet sie das Studium mit dem Magister Artium.
In ihren Werken etabliert Ati Maier einen Personalstil von hohem Wiedererkennungswert. Früh beeindrucken sie die Werke der expressionistischen Künstlergruppe "Blauer Reiter", die sie in ihrer Geburtsstadt München studieren kann. Diese Seherfahrung expressiv-abstrahierter Farb- und Formwelten vereint Ati Maier mit den überwältigenden Eindrücken der amerikanischen Natur. In ihren Werken brechen sich diese Erlebnisse in psychedelisch-bunten Landschaftsstrukturen die Bahn. Auch ihr Interesse an Geologie, Comicstrips und Weltraumforschung befördert diese "Science-Fiction-Landschaften" von Ati Maier, die sie teilweise auch in Animationen überträgt. Feuerwerke aus Form und Farbe eröffnen fremde Galaxien vor dem Auge des Betrachters, zugleich Mikro- und Makrokosmos ungeahnter Welten.
Ihre beeindruckenden Werke zeigt Ati Maier auf zahlreichen internationalen Einzelausstellungen, etwa in New York (2013), Albany und München (2011), Leipzig (2009), Wolfsburg (2008), San Francisco (1998), St. Gallen (1995), Palma de Mallorca (1994) oder Bratislava (1991). Ihre Arbeiten werden im Berkeley Art Museum in Berkeley (Kalifornien), im renommierten New Yorker Museum of Modern Art, im MART (Museo di Arte Moderna e Contemporanea) di Trento e Rovereto, dem Museum der Bildenden Künste in Leipzig oder dem Guilin Art Museum in China der Öffentlichkeit präsentiert.
Ati Maier lebt und arbeitet in New York.