Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
August Endell

Biografien
August Endell

*  1871 Berlin
† 1925 Berlin


August Endell studiert in Tübingen und München Philosophie und Psychologie, als Künstler ist er Autodidakt. In München hört er Vorlesungen von Theodor Lipps zum Phänomen der Sinneswahrnehmung. Fortan beschäftigt sich Endell intensiv mit der Wahrnehmung. Die Bekanntschaft 1896 mit dem Jugendstilkünstler Hermann Obrist und die Kenntnis von dessen Werken veranlassen August Endell, selbst künstlerisch tätig zu werden und seine kunsttheoretischen Erkenntnisse in Architektur und Kunsthandwerk umzusetzen. Endell möchte die Bewegung an sich in Architektur und Dekor umsetzen. Seinen ersten Auftrag erhält August Endell 1896, und die Fassadengestaltung des Fotoateliers Elvira in München mit bizarrer Motivik und geschlungenen Jugendstil-Formen machen Endell schlagartig berühmt. Auf der Münchner Sezessionsausstellung zeigt August Endell eigene Schmuckentwürfe, nachdem er 1898 den Münchner Vereinigten Werkstätten beigetreten ist. Für die Zeitschriften "Pan" und "Jugend" ist August Endell einer der wichtigen Mitarbeiter und steuert Illustrationen und Artikel bei. Er befasst sich eingehend mit theoretischen Überlegungen zu Kunst sowie der Stilbildung, in seinen Aufsätzen äußert er so auch wichtige Gedanken zum Stilwillen der Jugendstil-Künstler. Wichtige Aufsätze sind "Möglichkeiten und Ziele einer neuen Architektur" (1887), "Originalität und Tradition" (1901) und "Die Schönheit der großen Stadt" (1908). 1901 geht August Endell nach Berlin, er beginnt sich von den bewegten Jugendstilformen zu distanzieren. Die meisten seiner Stadthäuser und Villen in Berlin und Potsdam entstehen in dieser Zeit. Bis 1914 leitet Endell in Berlin eine Designschule, ebenfalls 1914 wird er als Nachfolger von Henry van de Velde vorgeschlagen für den Posten des Leiters der Kunstgewerbeschule in Weimar. Dessen neuer Leiter wird jedoch Walter Gropius. Als letzte Station ist Endell 1918-1925 Leiter der Akademie für Kunst und Kunstgewerbe in Breslau.