Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Cornelis van Haarlem

Biografien
Cornelis van Haarlem

*  1562 Haarlem
† 1638 Haarlem


Cornelis Cornelisz. van Haarlem zählt zu den größten Malern des niederländischen Manierismus.
Zur Welt gekommen ist Cornelis Cornelisz. van Haarlem im Jahr 1562 in Haarlem. Er stammt aus gutem Hause, die Familie ist wohlhabend. Die Kindheit des Cornelis van Haarlem aber ist nicht ungetrübt: Im Jahr 1572, der Knabe ist gerade zehn Jahre alt, belagern die spanischen Truppen seine Geburtsstadt. Die Eltern des Cornelis van Haarlem müssen die Heimat verlassen. Sie fliehen, der Sohn bleibt zurück. Er lebt nun bei Pieter Pietersz, der auch sein Lehrmeister wird.
Cornelis van Haarlem vervollständigt seine Ausbildung außerhalb seiner Geburtsstadt. 1580/81 zieht es ihn nach Rouen und Antwerpen, wo er seine Kenntnisse vertieft. Dann lässt sich Cornelis van Haarlem wieder in Haarlem nieder.
Hier trifft Cornelis van Haarlem gegen 1584 auf Hendrick Goltzius und Karel van Mander. Die Haarlemer Schule des Manierismus findet nun ihr strahlendes Dreigestirn.
Cornelis van Haarlem malt neben Bildnissen vor allem mythologische und religiöse Szenen im modernen Stil des Manierismus. Überlängte Figuren mit komplexen, eigenwillig verschraubten Körperhaltungen und ausgefeilte Kompositionen von außergewöhnlich dekorativem Wert kennzeichnen sein Oeuvre. Mit besonderer Vorliebe widmet sich Cornelis van Haarlem der Aktfigur, was seinen Erfolg sicherlich begünstigt. Blumen und Früchte geben seinen Szenerien schönste Üppigkeit.
Im Jahr 1638 verstirbt Cornelis Cornelisz. van Haarlem, den eine große Ausstellung 2013 als den "holländischen Michelangelo" feiert, in seiner Geburtsstadt.