Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
David Vinckboons

Biografien
David Vinckboons

*  1576 Mechelen
† 1632 Amsterdam


Der bedeutende flämische Manierist David Vinckboons kommt 1576 in Mechelen zur Welt. Die Ausbildung besorgt sein Vater Philipp I. Vinckboons, der nach Mechelner Art in Wasserfarben auf Leinwände malt, um mit diesen "Tüchlein" teure Wandteppiche zu simulieren. Diese Mechelner Spezialgattung pflegt wohl auch David Vinckboons zu Beginn seiner Karriere.
Die Jahrzehnte der Konfessionalisierung sind unruhige Zeiten in den Niederlanden. Die Familie Vinckboons fühlt sich in Flandern zunehmend verfolgt und zieht deshalb von Mechelen in die nördlichen Provinzen. Die Vinckboons siedeln sich 1586 in Middelburg an und lassen sich spätestens 1591 in Amsterdam nieder. Der Vater erhält hier jedenfalls 1591 Bürgerrecht.
David Vinckboons findet in der neuen Heimat seine Braut und heiratet im Jahr 1602 in Leeuwarden die Juristentochter Agneta van Loon. Das Paar bekommt nicht weniger als zehn Kinder.
David Vinckboons Malereien, meist Landschaften mit oft üppiger, genrehafter Staffage, schließen an den Stil von Pieter Brueghels d.Ä. an. Damit etabliert David Vinckboons eine typisch flämische Bildform im Norden Hollands. Noch zu Lebzeiten des Malers werden seine Gemälde zu beliebten und hochbezahlten Sammlerstücken. Viele der Malereien des David Vinckboons werden zudem in Reproduktionsstichen weit verbreitet. Die Bilderfindungen des David Vinckboons nehmen damit einigen Einfluss auf die künstlerische Entwicklung nachfolgender Generationen.
David Vinckboons verstirbt 1632 in Amsterdam.