Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Don Albinson

Biografien
Don Albinson

*  1915 Sparta, Michigan

Don Albinson studiert Design an der renommierten Cranbrook Academy of Art in Bloomfield Hills, Michigan. Diese von Eliel Saarinen geleitete Schule ist 1932 gegründet worden und gewinnt in den 1930er Jahren rasch an Bedeutung. Zu den Gastprofessoren gehören Frank Lloyd Wright und Le Corbusier, unter den Absolventen von Cranbrook sind Eero Saarinen, Charles und Ray Eames sowie Harry Bertoia. Harry Bertoia ist dort 1939-1943 Leiter der Metallwerkstatt, Charles Eames studiert bis 1938. 1939 wird er selbst Design-Lehrer und schon ab 1940 leitet Eames den Fachbereich Industriedesign. Bei beiden studiert auch Don Albinson. An der Cranbrook Academy lernt Don Albinson auch die Studentin Florence Schust kennen, die 1943 Hans Knoll heiratet und mit ihm zusammen Knoll International gründet, für die Don Albinson später arbeiten wird. 1940 gehört Don Albinson zum Team von Charles Eames und Eero Saarinen, die an ihrem Beitrag für die Ausstellung des New Yorker Museum of Modern Art "Organic Design in Home Furnishing" arbeiten und mit der Verformung von Holz experimentieren. Nach seinem Studium folgt Don Albinson Ray und Charles Eames nach Los Angeles und wird Mitarbeiter im Eames-Office. Die Entwicklung von Sitzmöbeln aus geformtem Holz wird perfektioniert, ebenso arbeitet Don Albinson an den Stühlen der "Aluminium Group" von 1958 für die Firma Hermann Miller mit. Don Albinsons Stärke ist seine große Kenntnis der Konstruktionstechniken und Produktionsprozesse. 1964 wird Don Albinson schließlich Entwicklungsleiter bei Knoll International. Im selben Jahr entsteht der stapelbare Stuhl "Albinson" aus Guss-Aluminium und Kunststoff, sein erfolgreichster Design-Entwurf. Ab 1971 ist Don Albinson Design-Berater für Büromöbel bei Westinghouse. An der University of Califonia lehrt er Industriedesign.