Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Ellsworth Kelly

Biografien
Ellsworth Kelly

*  1923 Newburgh/N.Y.

Der US-amerikanische Maler, Druckgrafiker und Bildhauer Ellsworth Kelly, eine der Koryphäen des Hard Edge, gilt als einer der wichtigsten geometrisch-abstrakten Künstler der Nachkriegszeit.
Geboren wurde Ellsworth Kelly 1923 in Newburgh / New York, sein erstes Kunststudium nahm er am New Yorker Pratt Institute auf (1941 / 1942). Die Studien wurden durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen, während dessen Ellsworth Kelly als Soldat an der Invasion in der Normandie beteiligt war. Erst nach Kriegsende konnte Ellsworth Kelly 1946 seine Ausbildung fortsetzen, nun immatrikulierte er sich an der School of the Museum of Fine Arts in Boston, wo er bis 1948 Malerei und Zeichnung studierte, um danach an der Pariser Ecole des Beaux-Arts zu lernen. Bald wurde Ellsworth Kelly in Frankreich vom Lernenden zum Lehrenden: 1950 / 1951 unterrichtete er an der Pariser American School.
In den Pariser Jahren schuf Ellsworth Kelly, angeregt von Kontakten zu Constantin Brancusi, Hans (Jean) Arp, Francis Picabia und Georges Vantongerloo, auch seine ersten gegenstandslosen Werke.
1954 kehrte Ellsworth Kelly in die Vereinigten Staaten zurück, wo seine Hauptwerke entstanden. In den geometrisch-abstrakten Malereien und Druckgrafiken, die ohne jegliche inhaltliche Assoziation reine, selbstreferenzielle Kunst sind, erweist sich Ellsworth Kelly als wahrer Großmeister von Hard Edge und Minimal Art, der scharf konturierte Flächen in kräftig leuchtenden Farben (oder auch im Kontrast von Schwarz und Weiß) zu beeindruckender Wirkung bringen kann. Ab den 1980er Jahren befasste sich Ellsworth Kelly zunehmend auch mit oft großformatigen Skulpturen in Holz und Metall. Nicht zuletzt als Pionier des "Bildobjektes" oder "Objektbildes" ist Ellsworth Kelly von geradezu historischer Bedeutung.
Ellsworth Kelly lebt und arbeitet in Spencertown / New York.
Der vierfache documenta-Teilnehmer Ellsworth Kelly (documenta 3, 4, 6 und 9) ist weltweit in den bedeutendsten Museen mit Werken vertreten, darunter das Centre Pompidou in Paris, die Finnish National Gallery in Helsinki, das Münchner Lenbachhaus, das Los Angeles County Museum of Art, das Metropolitan Museum und das Museum of Modern Art in New York, das Museu Berardo in Lissabon, die Staatlichen Museen zu Berlin und die Tate Gallery in London.