Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann

Biografien
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann

*  1776 Königsberg
† 1822 Berlin


Der deutsche Schriftsteller der Romantik, Ernst Theodor Amadeus Hoffmann wird 1776 (24. Januar) in Königsberg geboren. Hoffmann wächst nach der Scheidung der Eltern bei seiner Mutter und Großmutter auf und ist Schüler der reformierten Schule in Königsberg. Er studiert 1792 Jura in Königsberg, sein Examen schließt er 1795 und sein Referendarexamen l798 ab. Anschließend versetzt man ihn nach Berlin und nach seinem Assessorexamen (1800) nach Posen. Zwei Jahre später heiratet Hoffmann und noch im Jahr 1802 wird er wegen einer von ihm veröffentlichten Karrikaturserie nach Plock entsandt. In dessen Folge wird seine Promotion abgelehnt. Er veröffentlicht sein erstes literarisches Werk: "Schreiben eines Klostergeistlichen an seinen Freund in der Hauptstadt". Anschließend wird er zum Regierungsrat ernannt und begibt sich 1804 nach Warschau, um eine neue Stellung anzutreten. Ernst Theodor Amadeus Hoffmann tritt 1806 erstmals als Dirigent in Erscheinung. Warschaus Besetzung zwingt Hoffmann nach Berlin zu wechseln. 1809 besetzt er kurzzeitig die Stelle des Kapellmeisters am Bamberger Theater, später arbeitet er als Komponist. Wieder kehrt er nach Berlin zurück. 1816 entsteht das Werk "Die Elixiere des Teufels", die Oper "Undine" und zwei Jahre später die Erzählung "Das Fräulein von Scuderi". Aufgrund seines Gesundheitszustandes erwirkt Hoffmann 1821 seine Entlassung. Im gleichen Jahr und zuvor 1819 veröffentlicht der Hoffmann seinen zweiten Roman in zwei Teilen, die "Lebensansichten des Katers Murr nebst fragmentischer Biographie des Kapellmeisters Johannes Kreisler in zufälligen Manuskriptblättern". Am 25. Juni 1822 verstirbt E. T. A. Hoffmann in Berlin.