Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Erwin Blumenfeld

Biografien
Erwin Blumenfeld

*  1897 Berlin
† 1969 Rom


Erwin Blumenfeld, zweifelsfrei einer der wichtigsten Fotografen des vergangenen Jahrhunderts, wird im Jahr 1897 in Berlin geboren. In einem Konfektionsgeschäft absolviert er zwischen 1914 und 1916 seine Lehrjahre. Als Fotograf bleibt Blumenfeld, der 1907 seine erste Kamera in Händen hält, stets ein Selbstgelehrter.
Schon früh sucht er den Kontakt zu Künstlerkreisen. Im "Café des Westens" trifft Erwin Blumenfeld auf George Grosz, mit dem ihn eine lange Freundschaft verbinden soll. In Amsterdam, wohin er nach seinem Dienst an den Weltkriegsfronten (1916-1918) geflohen war, hebt er mit seinem Freund Paul Citroen die "Dada-Zentrale" aus der Taufe.
Leben kann Erwin Blumenfeld, der sich in diesen Jahren auch Jan Bloomfield nennt, von seiner Kunst jedoch noch nicht. 1922 eröffnet er in Amsterdam ein Geschäft für Lederwaren, das er bis 1935 führt. Parallel dazu fotografiert er Porträts und Akte, auch bedeutende Fotomontagen und Collagen entstehen.
1936 kann sich Erwin Blumenfeld als Fotograf, nun auch für Modeaufnahmen, in Paris niederlassen. Er wird einer der wichtigsten und innovativsten Modefotografen seiner Generation, immer nahe an der Avantgarde: Surrealismus, Dadaismus und Kubismus beeinflussen seinen ganz eigenen Stil. Auch experimentelle Techniken verleihen seinen Aufnahmen, die in Zeitschriften wie "Vogue", "Verve", "Photo" und "Votre Beauté" veröffentlicht werden, künstlerische Überhöhung.
1941 übersiedelt Erwin Blumenfeld in die Vereinigten Staaten. Er fotografiert für die bedeutendsten Magazine dieser Ära, für "Harper's Bazaar" und die "Vogue", für "Life", "Look" und für die "Cosmopolitan". Zwei Jahre darauf, mittlerweile ist Blumenfeld Art Director bei Condé Nast Publications, eröffnet er sein eigenes New Yorker Studio.
Erwin Blumenfeld ist auch in seinen kommerziellen Werken immer ein höchst avantgardistischer Kunstfotograf, der ab 1932 wichtige Ausstellungen bespielt. 2013/14 ehrt die umfassende Retrospektive "Erwin Blumenfeld (1897-1969). Photographs, drawings and photomontages" (Paris, Jeu de Paume) sein Schaffen.
Erwin Blumenfeld verstirbt 1969 in Rom.