Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Ferdinand Bol

Biografien
Ferdinand Bol

*  1616 Dordrecht
† 1680 Amsterdam


Ferdinand Bol (Ferdinand Boel) kommt 1616 in Dordrecht als Sohn eines Wundarztes namens Balthasar Bol zur Welt. In seiner Geburtsstadt erlernt er wohl zuerst bei Jacob Gerritsz. Cuyp den Malerberuf und arbeitet möglicherweise auch kurzzeitig in Utrecht, einem Zentrum der holländischen Barockmalerei.
Im Jahr 1637 übersiedelt Ferdinand Bol (Ferdinand Boel) als ausgelernter Maler nach Amsterdam, wo er sich im berühmten Atelier Rembrandts fortbilden möchte. Die Dauer von Ferdinand Bols Arbeit bei Rembrandt ist unbekannt, der Einfluss des Amsterdamer Meisters ist in den Malereien des Dordrechters aber so stark ausgeprägt, dass einige Jahre anzunehmen sind. Die große Nähe zwischen manchen Arbeiten des Ferdinand Bol und Rembrandts Werken hat in der Vergangenheit sogar immer wieder Fehlzuschreibungen nach sich gezogen. Auch die Vorliebe für Historien und Bildnisse übernimmt Ferdinand Bol (Ferdinand Boel) von Rembrandt; zudem sind Radierungen im Stil Rembrandts von der Hand Ferdinand Bols bekannt.
Wohl schon bald nach 1640 arbeitet Ferdinand Bol als selbstständiger Maler in Amsterdam, wo er zehn Jahre später das Bürgerrecht erhält und zeitlebens bleiben soll. 1653 schließt Ferdinand Bol hier die Ehe mit Lysbeth Dell, der Tochter einer wichtigen Amsterdamer Regentenfamilie.
In Amsterdam führt Ferdinand Boel, erfolgreicher und beliebter Maler, bald zahlreiche bedeutende öffentliche Aufträge aus, den ersten im Jahr 1649: das Gruppenbildnis der Regenten des Aussätzigenhauses. Es folgen weitere bedeutende Gruppenbildnisse etwa für das Huiszittenhaus (1657) und die Weinhändlergilde (1659). Stilistisch emanzipiert Ferdinand Bol (Ferdinand Boel) sich nun von Rembrandt, sein Stil wird weicher, "höfischer" und zeigt sich vom Geschmack der südlichen Niederlande beeinflusst.
1669 schließt Ferdinand Bol, seit 1660 verwitwet, seine zweite Ehe mit Anna van Arckel. Die neue Gattin stammt aus reichem Hause. Vielleicht liegt hier der Grund dafür, dass Ferdinand Bol (Ferdinand Boel) seit der Hochzeit kaum mehr als Maler tätig ist.
Im Jahr 1680 verstirbt Ferdinand Bol als wohlhabender und angesehener Bürger in Amsterdam.