Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Frank Auerbach

Biografien
Frank Auerbach

*  1931 Berlin

Frank Auerbach, einer der Hauptvertreter der Neuen Figuration, wird im Jahr 1931 in Berlin geboren. Der Terror des NS-Regimes zwingt die jüdischen Eltern, ihren Sohn 1939 alleine nach England zu schicken. Mutter und Vater überleben die Diktatur nicht.
Frank Auerbach wächst bei Verwandten auf und erhält 1947 die britische Staatsbürgerschaft. 1948 beginnt er sein Studium in London an der Borough Polytechnic, wechselt dann aber rasch an die St. Martin´s School of Art und 1952 schließlich an das Royal College of Art, wo er bis 1955 studiert.
Der bald auch selbst als Lehrer tätige Auerbach macht sich vor allem als Ölmaler einen Namen. Und er arbeitet vollkommen gegen den Zeitgeschmack: Das Oeuvre ist figurativ. Insbesondere Menschen und Stadtansichten zeigt Frank Auerbach in äußerst expressivem Stil, materialreich bis an die Grenze zum Relief. Die anfängliche Strenge der Form wird im Laufe der Entwicklung mehr und mehr gelöst, die Tonigkeit des Kolorits weicht einer stärkeren Buntfarbigkeit. Jüngere Werke offenbaren einen äußerst anziehenden Lyrismus.
Von herausragender Bedeutung innerhalb des Oeuvres sind die reich bewegten, oft großformatigen Handzeichnungen und die Druckgrafiken. In diesen Arbeiten offenbart sich ebenfalls die volle Ausdrucksstärke des Künstlers.
Frank Auerbach ist mit seinen außergewöhnlichen Werken schon bald erfolgreich. Doch der geradezu prophetische Charakter seiner Kunst wird vor allem in den 1980er Jahren, dem Zeitalter des Neoexpressionismus, international gewürdigt. Auerbachs Arbeiten befinden sich heute in so renommierten Museen wie dem New Yorker Museum of Modern Art, dem Fitzwilliam Museum in Cambridge, dem Walker Art Center in Minneapolis oder der Londoner Tate Gallery.
Frank Auerbach lebt und arbeitet in London.