Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Fritz Genkinger

Biografien
Fritz Genkinger

*  1934 Tübingen

Der 1934 in Tübingen geboren Fritz Genkinger, wächst in Nürtingen auf. Dort arbeitet er als Werkzeugmacher. 1957 beginnt Genkinger sein Malereistudiums an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste in Karlsruhe bei HAP Grieshaber und Herbert Kitzel. Fritz Genkinger läßt sich anschließend als freischaffender Maler vorerst in Karlsruhe nieder. 1968 siedelt der Künstler nach Stuttgart um. Ab 1970 arbeitet Genkinger dort als Gastdozent an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste. 1972 erhält Fritz Genkinger das Stipendiat der "Cité Internationale des Arts", das ihm einen einjährigen Aufenthalt in Paris ermöglicht. Auf der Suche nach einem eigenen unverwechselbaren Stil kommt Genkinger seine Liebe zum Fußball zugute. Er erschafft mit seinen "Fußballbildern" Kompositionen, in denen sich Formen und Farben auf der Bildfläche tummeln. Der Künstler siedelt 1974 nach Rielingshausen/Marbach a. N. um. In den Folgejahren entstehen Auftrags- und freie Arbeiten, die sich thematisch dem Sport, vorrangig dem Fußball widmen. Fritz Genkinger wohnt ab 1995 in Münsingen-Böttingen. Anläßlich seines 70. Geburtstages, zeigt der Künstler neue Arbeiten, die durch die Schichtung des sogenannten "Böttinger Marmors" inspiriert sind.