Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Georg Breitwieser

Biografien
Georg Breitwieser

*  1890 Langstadt bei Dieburg
† 1938 Darmstadt


Der Maler Georg Breitwieser wird 1890 in Langstadt, einer kleinen Stadt nordwestlich von Darmstadt, geboren. Er absolviert zunächst eine Ausbildung zum Glasmaler. Von 1908 bis 1910 lernt Georg Breitwieser in den Lehrateliers der Künstlerkolonie Darmstadt, wo er unter anderem Schüler von Adolf Beyer und Friedrich Wilhelm Kleukens ist. 1910 geht Georg Breitwieser nach Berlin, wo er bis 1921 lebt. In dieser Zeit besucht er auch die Kunstschule des Kunstgewerbemuseums in Berlin und ist dort Schüler von Emil Doepler und Emil Rudolf Weiß. Nach 1921 kehrt Georg Breitwieser nach Darmstadt zurück, wo er als freischaffender Maler und Grafiker tätig ist. An den Gemälden Georg Breitwiesers lässt sich ablesen, wie internationale Strömungen regional aufgegriffen und in einen neuen Stil eingeschmolzen werden. So enthalten seine Werke unverkennbar französisch-impressionistische Elemente, etwa in der bleichen Farbigkeit, während er ebenfalls den Tendenzen der Neuen Sachlichkeit folgt. Mit dunklem Kolorit und dem Verzicht auf Tiefenwirkung entsprechen die Gemälde dem Darmstädter Stil der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Georg Breitwieser ist Mitglied der Darmstädter Sezession sowie der Darmstädter Gruppe.