Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
George Sowden

Biografien
George Sowden

*  1942 Leeds

George Sowden wird 192 in Leeds geboren. Er studiert von 1960 bis 1968 am Gloucester College of Art Architektur. Ab 1970 lebt George Sowden in Mailand. Dort arbeitet er als Designberater für Olivetti und lernt dort auch den Designer Ettore Sottsass kennen. 1980 gründet George Sowden mit der Designerin Nathalie du Pasquier, seiner Ehefrau, in Mailand das Büro "SowdenDesign". 1981 gehört George Sowden zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe Memphis, er entwirft zahlreiche postmoderne Objekte und nimmt an den Ausstellungen teil. 1981 entwirft George Sowden den Schrank "D'Antibes", der auf langen, stelzenartigen Beinen steht, die Seitenflächen des Schranks sind mit dem für Memphis typischen gemusterten Laminat überzogen. 1982 entwirft George Sowden den Schrank "Luxor", 1983 entsteht der Stuhl "Palace". Neben den gemusterten Laminaten gestaltet George Sowden mit Nathalie du Pasquier für Memphis auch Stoffe, wie etwa 1983 die Stoffe "Quadro" und "Triangolo". Nachdem die Gruppe 1988 aufgelöst wird, entwirft er unter anderem Tapeten für Rasch und Keramikobjekte für Swid Powell, er ist auch weiter für Olivetti tätig. In den 1990er Jahren spezialisiert sich George Sowden vor allem auf die Gestaltung von elektronischen Geräten. Für Alessi gestaltet George Sowden mehrere Objekte aus Metall, 1997 gestaltet er für Alessi den Taschenrechner "Dauphine".