Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Georges de la Tour

Biografien
Georges de la Tour

*  1593 Vic-sur-Seille
† 1652 Lunéville


In Vic-sur-Seille/ Lothringen wird der französische Maler Georges de la Tour im Jahr 1593 als Sohn des Bäckermeisters Jean de la Tour und der Sibylle Mélian geboren. 1618 heiratet Georges in der kleinen lothringischen Stadt Lunéville Diane Le Nerf, die Tochter eines Finanzverwalters des Herzogs von Lothringen. Der in Lunéville residierende Herzog Heinrich II. v. Lothringen kauft dem Künstler schon im Jahr 1623 einen "Hl. Petrus" ab. Im Jahr 1639 wird La Tour in einer Urkunde als offizieller Maler Ludwigs XIII. (»peintre ordinaire du Roy«), erwähnt. Georges de la Tour ist einer der Künstler, der erst im 20. Jahrhundert wiederentdeckt wird. Der Künstler stirbt an einer Epidemie zusammen mit seiner Frau im Jahr 1652 in Lunéville.