Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Gino Colombini

Biografien
Gino Colombini

*  1915 Mailand

Der italienische Designer Gino Colombini wird 1953 technischer Leiter von Kartell. Die von dem Chemiker Giulio Castelli 1949 gegründete Firma spezialisiert sich auf die Herstellung von Kunststoffartikeln, mit denen sie bis heute zu den führenden Designfirmen zählt. Kartell verwandelt alltägliche Gegenstände in formschöne Objekte aus Kunststoff. Gino Colombini entwirft zahlreiche dieser Haushaltsgegenstände, er experimentiert mit den Möglichkeiten des Materials und revolutioniert die kleinen und preiswerten Alltagsdinge, die nun nicht mehr trostlos und blass, sondern bunt und modern sind. Zu den Entwürfen Gino Colombinis gehören der Teppichschläger von 1957, die Zitronenpresse von 1958, Waschschüsseln, Salatsiebe und Lunchboxen. 1959 entwirft er eine Kehrschaufel mit langem, aufrechtem Stiel, sodass man sich zum Zusammenkehren nicht mehr bücken muss. Besonders bekannt geworden ist der runde Schirmständer von 1965 aus ABS-Kunststoff mit Aschenbecheraufsatz aus Stahl. Gino Colombini war technischer Leiter von Kartell bis 1960. Er erhält für seine Entwürfe für Kartell in den Jahren 1955, 1957, 1958, 1959 und 1960 den Compasso d'Oro.