Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Giordano Bruno

Biografien
Giordano Bruno

*  1548 Nola
† 1600 Rom


Giordano Bruno (eigentl. Filippo Bruno) wird 1548 im italienischen Nola geboren. Bruno lernte in Neapel Logik und Dialektik und trat 1563 in den Dominikanerorden ein. 1592 kam er nach Venedig, wo er durch Verrat seines vorgeblichen Schülers G. Mocenigo am 23. Mai 1592 in die Hände der Inquisition fiel. Bruno wurde 1593 nach Rom ausgeliefert. Dort wurde er sieben Jahre im Kerker gehalten. Giordano Bruno wird schließlich zum Tode verurteilt und am 17. Februar 1600 auf dem Campo di Fiore in Rom als Ketzer verbrannt. Seine Philosophie übte großen Einfluß auf Spinoza, Leibniz, Herder, Goethe, Schelling, Schopenhauer u. a. aus. Brunos Hauptwerke sind: De la causa, principio, et uno (1584), Dell’infinito universo e mondi (1584), De triplici minimo (1591) und De monade, numero et figura. De immenso et innumerabilibus (1591).