Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Helmut Bätzner

Biografien
Helmut Bätzner

*  1928 Stuttgart

Helmut Bätzner studiert an der Technischen Hochschule in Stuttgart Architektur, nachdem er zuvor eine Tischlerlehre absolviert hat. Anschließend ist Helmut Bätzner bis 1966 Dozent an der Werkkunstschule in Krefeld. Ab 1964 ist Helmut Bätzner als freier Architekt und Designer tätig. 1964-1966 entwirft Helmut Bätzner den "Bofinger-Stuhl", einen Plastikstuhl für die Firma Bofinger mit der Modellnummer "BA 1171". Dieser Stuhl gilt als erster serienmäßig produzierter und einteiliger Kunststoffstuhl. Er ist ideal für die Massenproduktion geeignet, da der Produktzyklus im "Prepreg"-Druckgussverfahren nur fünf Minuten dauert, zudem ist so gut wie keine Nachbearbeitung notwendig. Der "Bofinger-Stuhl" wird 1966 auf der Kölner Möbelmesse vorgestellt, seitdem sind 120.000 Exemplare produziert worden und er diente als Vorbild für zahllose andere Plastikgartenstühle. Zu Helmut Bätzners wichtigen Architekturprojekten gehört der Bau der Liederhalle in Stuttgart (1951-1956), an dem er neben dem Architekten Rolf Gutbrod u.a. beteiligt ist. 1970-1975 plant Helmut Bätzner den Neubau des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe sowie die dortige Psychiatrische Klinik.