Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Henri Pichette

Biografien
Henri Pichette

*  1924
† 2000


Der französische Dramatiker, Autor und Poet Henri Pichette wird am 26. Januar 1924 in Chataeuroux geboren. Seine ersten Gedichte verfasst er 1943. 1944 ist er an der Befreiung Marseilles beteiligt. Während seiner Zeit als Kriegskorrespondent in Deutschland und Österreich, beginnt er 1945 seine "Apoemes". Er macht die Bekanntschaft von Antonin Artaud und Max-Pol Fouchet und Paul Eluard, der ihn bei der Veröffentlichung seiner Gedichte in "L'Eternelle Revue" sehr unterstützt. 1947 kommt es zu Inszenierung seines Stückes "Les Epiphanies" durch Gerard Philipe und Maria Casares. Sein zweites Stück "Nuclea" entsteht in Zusammenarbeit mit Alexander Calder, außerdem mit Gerard Philipe und Jeanne Moreau. Ab 1952 beginnt er seine Gedichte zu politisieren. Nach einem Aufenthalt in Quebec 1962 nimmt er seine Arbeit an neuen Versionen der Stücke "Epiphanes" und "Nuclea"auf. Pichette veröffentlich zahlreiche Artikel in Zeitschriften, unter anderem in "Les Lettres françaises", in "Esprit" oder in "Mercure de Françe". Seine "Odes à chacun" erschienen bei Gallimard. Am 30. Oktober 2000 stirbt er.