Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Hermann Teuber

Biografien
Hermann Teuber

*  1894 Dresden
† 1985 Mühldorf


In Dresden wird Hermann Teuber am 12. August 1894 geboren. Teubner besucht, neben seiner Tätigkeit als Hilfslehrer, ab 1914 verschiedenen Kunstkurse. 1916 wird er zum Kriegsdienst verpflichtet. Ab 1919 besucht Hermann Teuber die Dresdener Kunstgewerbeschule. 1922-1926 studiert Teubner an der Hochschule der Künste in Berlin bei Hans Meid und Karl Hofer. Hermann Teubner läßt sich als freier Grafiker und Maler in Berlin nieder. Der Albrecht-Dürer-Preis der Stadt Nürnberg wird dem Künstler 1931 für seine Radierungen verliehen. 1935-1945 ist Teubner Mitglied der Ateliergemeinschaft Klosterstraße in Berlin. Teubner siedelt 1943 mit seiner Familie nach Kalkar um. 1944 wird der Künstler erneut zum Kriegsdienst eingezogen. Hermann Teubner wird 1950 zum Professor für Druckgrafik an die Hochschule der Künste Berlin berufen. Der Künstler erhält zahlreiche Auszeichnungen für sein grafisches Werk. Teubner zieht 1972 mit seiner Frau nach München. 1977 verleiht die Ostdeutsche Künstlergilde Hermann Teubner den Lovis-Corinth-Preis. Hermann Teubner stirbt am 24.Oktober 1985 in München.