Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Hiroshi Sugito

Biografien
Hiroshi Sugito

*  1970 Nagoya/Japan

Hiroshi Sugito, einer der bedeutendsten Vertreter der japanischen Gegenwartskunst, kommt im Jahr 1970 in Nagoya in der Präfektur Aichi zur Welt. Hiroshi Sugito wächst in den USA auf, kehrt aber 1986 zurück in seine Heimat. Seine Ausbildung in traditioneller japanischer Malerei absolviert Hiroshi Sugito dann an der Aichi Prefectural University of Arts. Im Jahr 1992 schließt er das Studium erfolgreich ab.
Daneben wird kein Geringerer als Yoshitomo Nara, eine der wichtigsten Figuren des Tokio Pop, ein Lehrer und Mentor für Hiroshi Sugito. Auch Hiroshi Sugito entwickelt sich zu einem Hauptvertreter dieser Strömung, der er mit seinen Werken jedoch eine besonders stimmungsvolle, sanfte Variante hinzufügt.
Hiroshi Sugitos transluzid anmutende Malereien verfügen sowohl über abstrakte als auch über figurative Elemente. In sanften, hellen Farbtönen verströmen sie eine besondere, verklärte Melancholie und werden von einer gleichsam musikalischen, träumerischen Rhythmik getragen. Inspirationen von Mangas oder Animes spielen im Werk von Hiroshi Sugito, im Gegensatz zu anderen Vertretern des Tokio Pop, nur eine geringe Rolle. In seinen Arbeiten kommt vielmehr eine "fernöstlich" anmutende Ästhetik zum Tragen, die auch von einer elaborierten Technik erzeugt wird: Hiroshi Sugitos Malereien bauen sich aus zahllosen transparenten Farbschichten auf.
Hiroshi Sugito, dessen Werke auf vielen Einzelausstellungen präsentiert werden, ist mit seinen Malereien auch in den Dauerausstellungen bedeutender internationaler Sammlungen und Museen vertreten. Zu nennen sind etwa das Museum of Contemporary Art in Tokio, die Sammlung Goetz in München oder die Londoner Saatchi Gallery.
Hiroshi Sugito lebt und arbeitet in seiner Geburtsstadt Nagoya.