Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Jan Tschichold

Biografien
Jan Tschichold

*  1902 Leipzig
† 1974 Locarno


Jan Tschichold ist einer der führenden deutschen Grafikdesigner, zudem vermittelt er wichtige Impulse für die Schweizer Schule. Die von ihm verfassten Standardwerke "Die neue Typografie" (1928) und "Typografische Gestaltung" (1935) enthalten die wichtigen Grundlagen der modernen Typografie. 1919-1921 studiert Jan Tschichold in Leipzig Grafikdesign an der Akademie für Grafische Künste und Buchgewerbe. Jan Tschichold ist von der Neuen Typografie des Bauhauses beeinflusst, macht sich diese zu eigen und entwickelt sie weiter. 1925 führt er in dem Sonderheft der "typographischen mitteilungen" mit dem Titel "elementare typographie" thesenartig die wichtigsten Ansätze der neuen Gestaltungsweise auf. Ab 1923 ist Jan Tschichold als freier Grafiker tätig für diverse Verlage tätig, unter anderem für den Insel-Verlag. 1926-1933 ist Jan Tschichold Dozent für Typografie an Paul Renners Meisterschule für Buchdrucker in München. 1933 emigriert Jan Tschichold in die Schweiz. In Basel lehrt er an der Kunstgewerbeschule, zudem gestaltet er für verschiedene schweizerische und deutsche Verlage. 1946 geht Jan Tschichold nach London, bis 1949 ist er Art Director bei Penguin Books. 1950 kehrt er in die Schweiz zurück. 1955 bis 1967 ist Jan Tschichold als Designberater für die Pharmafirma Hoffmann-La Roche tätig.