Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Jean-Baptiste Simeon Chardin

Biografien
Jean-Baptiste Simeon Chardin

*  1699 Paris
† 1779 Paris


Im Pariser Künstlerviertel Saint-Germain-des-Prés wird am 2. November 1699 Jean Baptiste-Siméon Chardin geboren. Chardin bekommt eine handwerkliche Ausbildung. Bald zeigt sich, das Chardin's malerisches Talent sein handwerkliches übertrifft. Der Vater des Künstler's schickt Chardin mit 19 Jahren in das Atelier von Pierre-Jacques Cazes. Er setzt seine künstlerische Ausbildung bei Noël-Nicolas Coypel fort. 1724 wird Jean Baptiste-Siméon Chardin Meister der St.-Lukas-Gilde und im selben Jahr lernt er Marguerite Saintard kennen. Erst als Jean Baptiste-Siméon Chardin im September 1728 nach einigen erfolglosen Ausstellungen in die Académie Royale aufgenommen wird, kann 1731 die Hochzeit stattfinden. 1735 stirbt Marguerite. Nach dem Tod seiner Frau ändert sich auch der Stil Chardins. 1743 erhält der Maler den Rang des Conseiller der Akademie, später den des Schatzmeisters. Jean Baptiste-Siméon Chardin stirbt 1779 in Paris.