Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
John Makepeace

Biografien
John Makepeace

*  1939 Solihull

John Makepeace, britischer Möbeldesigner und Schulgründer, ist der führende Vertreter des British Craft Revival. Bis 1957 absolviert er eine Tischlerlehre in der Werkstatt von Keith Cooper. Später eröffnet John Makepeace in Farnsborough Barn eine eigene Werkstatt. Die exklusiven Entwürfe von John Makepeace für Holzstühle sind Kunstwerke aus edelsten Hölzern, mit höchster Kunstfertigkeit entworfen und hergestellt. Der "Knot chair" ist aus Ulmenholz und gebleichtem, fast weißem Eichenholz gefertigt. Sein "Millenium chair" ist aus Stechpalmenholz, das wie Elfenbein wirkt. Der Stuhl "Trine" besteht aus geschichtetem und geschnittenem Eiben- und Eichenholz, wodurch sich eine höchst kunstvolle Maserung ergibt - ähnlich wie bei den blattförmigen Schalen von Tapio Wirkkala. Der Stuhl "Ebony Gothic" bezeugt klar die Stil-Quellen, Neogotik und Jugendstil, aus denen John Makepeace für seine Gestaltungen schöpft. John Makepeace hat auch als Lehrer großen Einfluss. 1972 reist John Makepeace in die USA, wo er mit dem Möbeldesigner Wendell Castle in New York eine Handwerksschule gründen will, wozu es jedoch nicht kommt. Zurück in Großbritannien, erwirbt John Makepeace das Parnham House in Dorset und gründet das Parnham College. Dort sollen Kunsthandwerker den höchst kunstfertigen Umgang mit Holz erlernen. 1987 gründet John Makepeace das Hooke Park College, deren Ausbildungsgebäude von dem Architekten Frei Otto und dem Designbüro ABK errichtet werden.