Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Jonathan Borofsky

Biografien
Jonathan Borofsky

*  1942 Boston, Massachusetts

Nicht zuletzt durch seine Kunstwerke im öffentlichen Raum hat der US-Amerikaner Jonathan Borofsky Weltruhm erlangt.
Zur Welt kommt Jonathan Borofsky im Jahr 1942 in Boston. Sein Studium absolviert er ab 1960 an der Carnegie-Mellon University, wo er 1964 mit dem Bachelor of Arts abschließt. Nach einer Reise nach Paris, wo Jonathan Borofsky 1964 die Ecole de Fontainebleau besucht, nimmt er ein Masterstudium an der Yale School of Art and Architecture in New Haven auf, das er 1966 erfolgreich beendet. An der School of Visual Arts in New York hat Jonathan Borofsky zwischen 1969 und 1977 einen Lehrauftrag inne, danach folgt Jonathan Borofsky einem Ruf an das California Institute of the Arts in Valencia, wo er bis 1980 lehrt.
In vielen Arbeiten besonders aus den dreidimensionalen Gattungen widmet sich Jonathan Borofsky der menschlichen Figur. Im öffentlichen Raum entstehen zahlreiche bedeutende Großplastiken, etwa der berühmte "Walking Man" in der Münchner Leopoldstraße. Bestimmte Typen wie die hämmernde Figur, ein fliegender Mensch und Silhouetten mit Löchern sind Leitmotive seiner Werke. Das Oeuvre von Jonathan Borofsky ist aber auch reich an "postmodernen" Anspielungen und zeigt sich oft ironisch unterfüttert. Anleihen bei René Magritte lassen sich ebenso ausmachen wie Verweise auf Walt Disney, die Konzeptkunst oder die Pop Art. Seit 1972 versieht Jonathan Borofsky übrigens jedes seiner Werke, gleich, ob es sich um Grafik, Malerei oder Plastik handelt, mit einer fortlaufenden Nummer.
Um diese Zeit gewinnt auch die Karriere von Jonathan Borofsky an Fahrt: 1975 kann Jonathan Borofsky seine erste Einzelausstellung bespielen, und er nimmt an den documenta-Schauen von 1982, 1987 und 1992 teil. Seit den 1980er Jahren werden zudem zahlreiche Einzelausstellungen in großen Häusern zu Ehren von Jonathan Borofsky ausgerichtet, darunter Schauen im Tokyo Metropolitan Museum of Art, im Israel Museum in Jerusalem, im Museum of Modern Art in New York, im Philadelphia Museum of Art oder im Museum Boymans-van Beuningen in Rotterdam. Werke von Jonathan Borofsky sind zudem in internationalen Sammlungen wie dem Kunstmuseum Basel/Museum für Gegenwartskunst, dem Los Angeles County Museum of Art und dem ZKM in Karlsruhe vertreten.
Jonathan Borofsky lebt und arbeitet in Ogur Guit/Maine.