Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Julio González

Biografien
Julio González

*  1876 Barcelona
† 1942 Arcueil


Am 21. September 1876 wird Julio González in Barcelona geboren. Zusammen mit seinem Bruder beginnt González im Alter von 15 Jahren eine Goldschmiedelehre. In den Abendkursen an der Kunsthochschule in Barcelona lernt er das Zeichnen. 1899 siedelt die Familie nach Paris um, dort knüpft er seine ersten Kontakte zu Picasso und anderen Künstlern und beschließt, Maler zu werden. Neben Picasso und Brancusi wird Julio González auch die Begegnung mit dem spanischen Bildhauer Pablo Gargallo auf seinem späteren Weg begleiten. Ab 1908 lebt er in Paris in äußerster Zurückgezogenheit, nur zu Picasso und Constantin Brancusi hält er weiteren Kontakt. Ausgelöst wird diese Zäsur und die seelische Krise durch den Tod seines Bruders. Gonzales gibt infolge dessen das Malen mehr und mehr auf und widmet sich, da er seinen Lebensunterhalt als Kunstschmied verdient, fast ausschließlich der Metallplastik. Die Arbeit an den Metallplastiken führt er schliesslich zu einer Lehre als Schweißer, die er 1918 aufnimmt. Er erlernt dort die Technik des autogenen Schweißens, das zur handwerklichen Grundlage seines weiteren Werkes werden wird. Seine ersten Skulpturen aus geschmiedetem Eisen, mit denen er die menschliche Figur, jedoch noch an traditionellen Auffassungen gebunden, gestaltet, entstehen. Picasso, der sich sehr für die Arbeit von Julio González interessiert, lernt von ihm die Kunst der Metallverarbeitung. Daraus wird ab 1928 eine fruchtbare Zusammenarbeit mit Picasso. Die Abstraktion, die González in seinen Kunstwerken benutzt, wird unter dem Einfluss Picassos immer stärker. Ab 1935 werden die Skulpturen körperhafter und massiver. Als durch den Krieg die Beschaffung von Azetylen und Sauerstoff nahezu unmöglich wird, bleibt Julio González nur das Zeichnen und das Modellieren mit Plastilin und Gips. Das plastische Schaffen des ersten "Künstlers mit dem Schweißgerät" ist beendet. Er stirbt am 17. März 1942 in Arcueil bei Paris.