Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Kenny Scharf

Biografien
Kenny Scharf

*  1958 Los Angeles/California

Kenny Scharf, der als Maler, Grafiker, Bildhauer, Designer und Performancekünstler mit seinen poppigen Werken die Grenzen zwischen "Hochkunst" und Populärkultur fulminant durchbricht, kommt im Jahr 1958 in Los Angeles zur Welt. Sein Studium absolviert Kenny Scharf an der New Yorker School of Visual Arts, wo er im Jahr 1980 mit dem Bachelor of Fine Arts abschließt.
Im New York der 1980er Jahre taucht Kenny Scharf tief in die Kunstszene ein, die in diesen Jahren nahe am Underground steht. Kenny Scharf arbeitet im engen Umfeld von Künstlern wie Keith Haring und Jean-Michel Basquiat, die ebenfalls die Populärkultur der Straße und die Kunst des Graffiti als Ausgangspunkt nehmen. Auch das Medium Fernsehen, vor allem Cartoons wie die Serie "Die Familie Feuerstein", und nicht zuletzt das New Yorker Nachtleben inspirieren den bunten, comicartigen Stil von Kenny Scharf, den dieser selbst als "Pop Surrealism" bezeichnet. Kenny Scharf kann in den mittleren 1980er Jahren auch die Plattencover für die Band "The B-52's" gestalten.
In jüngerer Zeit zurück im sonnigen Kalifornien, arbeitet Kenny Scharf weiterhin in seinem poppigen, an Graffiti angelehnten Stil, den er sowohl in Malereien und Wandbildern als auch in Skulpturen und Grafiken zum Ausdruck bringt. Als Gestalter von Alltagsgegenständen tritt Kenny Scharf ebenfalls auf den Plan.
Bereits seit den 1980er Jahren wird Kenny Scharf auch von der etablierten Museumswelt geliebt und hofiert. Unter zahlreichen Ausstellungen seiner Werke ist etwa die Schau "Kenny Scharf: California Grown" im Pasadena Museum of California Art in Los Angeles (2004) zu nennen. Arbeiten von Kenny Scharf sind zudem Teil wichtiger internationaler Museen und werden etwa im Kölner Museum Ludwig, dem Stedelijk Museum in Amsterdam oder dem Guggenheim Museum in New York präsentiert.
Kenny Scharf lebt und arbeitet in seiner Geburtsstadt Los Angeles.