Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Masanori Umeda

Biografien
Masanori Umeda

*  1941 Kanagawa

Der Japaner Masanori Umeda studiert bis 1962 an der Kuwasawa Design-Schule in Tokio. 1967-1969 ist er Mitarbeiter im Designbüro von Achille und Pier Giacomo Castiglioni in Mailand. 1970-1979 arbeitet Masanori Umeda als Designberater für die Firma Olivetti, wo er Ettore Sottsass kennen lernt. Ettore Sottsass lädt Masanori Umeda 1981 dazu ein, an der Memphis-Ausstellung in der Mailänder Galerie Arc '74 teilzunehmen. Masanori Umeda entwirft 1981 die berühmte Sitzgruppe "Tawaraya" in Form eines Boxrings, in dem sich die Gründungsmitglieder fotografieren lassen. Für Memphis entwirft Masanori Umeda auch 1982 das Regal "Ginza" mit der Form eines Roboters, zudem Keramikobjekte, darunter die Vase "Orinoco" (1983) und die Schale "Parana" (1983). 1986 kehrt Masanori Umeda nach Japan zurück und eröffnet in Tokio sein Büro U-Meta Design. Masanori Umeda gestaltet zahlreiche weitere postmoderne, oftmals poetisch verspielte Möbel, darunter die blütenförmigen Sessel "Getsuen" und "Rose", beide entstehen 1990 für Edra.