Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Maximilianus Transsylvanus

Biografien
Maximilianus Transsylvanus

*  1480 Tras-os-montes
† 1521 Macten


Vermutlich um 1490 wird Maximilianus Transsylvanus (u.a. auch Maximilianus von Transylvania und Maximilian von Sevenborgen genannt) geboren. Über seine Ausbildung ist allein bekannt, dass zu Bekannt ist, das er zu einem unbestimmten Zeitpunkt in die Lehre von Petrus Martyr von Anghiera geht. Im Jahr 1507 veröffentlicht Transsylvanus ein Gedicht für den Reichstag in Konstanz und tritt somit erstmals als Literat in Erscheinung. Vermutlich ist er zu dieser Zeit als Sekretär am Hof von Maximilian I. angestellt. Im Jahr 1518 wirkt Transylvanus als Mitautor an einer Gedichtsammlung mit, die dem kaiserlichen Rat und Kammerpräsidenten Blasius Hölzel gewidmet ist. Transylvanus bleibt nach dem Tod von Maximilian I. seinem Nachfolger Karl V. mit seinen Diensten weiterhin treu und folgt ihm 1521 zum Reichstag nach Worms und ein Jahr später nach Spanien. Dort entsteht der umfassend betrachtete Bericht über Magellans Weltumsegelung, den er auf der Grundlage von Aussagen der Überlebenden verfasst und somit sein bedeutendstes Werk verfasst. Im Auftrag von Margarethe von Österreich und Maria von Ungarn engagiert sich Transylvanus ab 1523 in die diplomatischen Missionen der Niederlanden. Er stirbt im Jahr 1538 in Brüssel.