Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Mike Kelley

Biografien
Mike Kelley

*  1954 Detroit/Michigan
† 2012 Los Angeles/California


Mike Kelley gilt als wichtiger Objekt-, Performance- und Installationskünstler der Nachkriegszeit.
Geboren wird Mike Kelley im Jahr 1954 in Detroit/Michigan. Er absolviert sein Studium an der University of Michigan in Ann Arbor. Nach dem Bachelor of Fine Arts (1976) wechselt Mike Kelley zum Masterstudium an das California Institute of the Arts in Valencia. Hier lernt er bis 1978 unter anderem bei John Baldessari, einem bedeutenden Vertreter der Konzeptkunst.
Noch während des Studiums gründet Mike Kelley 1977 gemeinsam mit seinem Freund, dem Künstler Tony Oursler, eine Punkrock-Band. Ein Jahr später zeigt Mike Kelley seine erste öffentliche Performance.
Seine berühmt gewordenen Objekte und Installationen schafft Mike Kelley ab 1986: Er sammelt unterschiedliche Gegenstände wie alte Puppen, Stofftiere, Decken sowie andere Flohmarktwaren und nimmt diese zum Ausgangspunkt seiner Arbeiten. Die trivialen, eigentlich heimelig und harmlos anmutenden Gegenstände überführt Mike Kelley in Installationen, deren subtile Irritationsmomente die unter der Oberfläche schwelenden Ängste und Begehrlichkeiten der Gesellschaft verbildlichen können.
Dualismen prägen Mike Kelleys künstlerisches Werk nachhaltig. 1988 etwa fertigt er eine Installation an, in der Bilder, die von einem Mörder gemalt wurden, mit 42 Transparenten kombiniert sind. Die Plakate tragen Zitate und Bildnisse von großen Dichtern und Denkern: Die höchste kulturelle Verfeinerung und der menschliche Abgrund liegen nahe beisammen.
In den 1990er Jahren wird Mike Kelley rasch populär. 1992 und 1997 nimmt er an der Kasseler Documenta teil, 1993 zeigt das renommierte Whitney Museum of American Art in New York eine Retrospektive, 1995 folgt das Haus der Kunst in München.
Werke von Mike Kelley sind heute in zahlreichen bedeutenden Museen vertreten, etwa im Pariser Centre Georges Pompidou, im Los Angeles County Museum of Art, im Metropolitan Museum of Art in New York und dem Statens Museum for Kunst in Kopenhagen. Mike Kelley verstirbt 2012 in Los Angeles, wahrscheinlich durch eigene Hand.