Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Mogens Koch

Biografien
Mogens Koch

*  1898 Kopenhagen
† 1993 Kopenhagen


Der dänische Möbeldesigner Mogens Koch studiert an der Kongelige Danske Kunstakademi. Ab 1925 arbeitet Mogens Koch zusammen mit dem zehn Jahre älteren Kaare Klint im Büro des Architekten Carl Petersen. Mogens Kochs Möbelentwürfe entstehen vor dem Hintergrund der starken skandinavischen Handwerks-Tradition, zudem sind sie von Kaare Klints Verständnis der evolutionären Entwicklung des Designs inspiriert. So können seine Möbelentwürfe als moderne Überarbeitungen traditioneller Möbeltypen beschrieben werden. Für die Firma Rud. Rasmussen entwirft Mogens Koch 1928 ein elegantes und schlichtes Bücherregal-System. Es wird aus ungewöhnlich dünnem Massivholz gefertigt, die Türen des Bücherschranks wirken besonders durch die gezielt eingesetzte Holzmaserung. 1932 entwirft Mogens Koch für Rud. Rasmussen den unprätentiösen Klappstuhl "MK Safari". 1933 nimmt Mogens Koch mit seinem Entwurf für einen Klappstuhl an einem Wettbewerb der dänischen Gesellschaft für Kirchenkunst teil, die eine Kirchenbestuhlung benötigt, die schnell aufgestellt und auch wieder Platz sparend weggeräumt werden kann. Neben zahlreichen Möbeln entwirft Mogens Koch auch kunstgewerbliche Gegenstände und Teppiche. In den Jahren von 1940 bis 1968 lehrt Mogens Koch an der Kunstakademie in Kopenhagen, wo er 1950 zum Professor ernannt wird. Am Massachusetts Institute of Technology ist Mogens Koch ab 1956 Gastprofessor, ebenso ab 1962 am Industrial Art Institute in Tokio.