Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Nicolas Lancret

Biografien
Nicolas Lancret

*  1690 Paris
† 1745 Paris


Nicolas Lancret zählt zu den bekanntesten Malern des französischen Rokoko in der Nachfolge von Antoine Watteau.

Der 1690 in Paris geborene Sohn eines Kutschers sollte eigentlich wie sein Bruder Kupferstecher werden, doch Nicolas Lancret setzte eine Lehre bei dem Historienmaler Pierre Dulin durch. Auch nahm er immer wieder an Kursen der Akademie teil, wovon er 1708 nach einem Streit mit Mitschülern jedoch zwischenzeitlich ausgeschlossen wurde.
Um das Jahr 1712 wechselte Nicolas Lancret den Lehrmeister und kam in das Atelier eines der Gründungsväter des Rokoko, Claude Gillot. Auch der sechs Jahre ältere Antoine Watteau zählte zu dessen Schülern - bald verband eine enge, anregende Freundschaft die beiden jungen Maler. Watteau soll Nicolas Lancret den richtungsweisenden Rat gegeben haben, nicht nur dem Stil des Lehrers zu folgen, sondern auch die Natur zu studieren. Die enge Freundschaft zerbrach, als Nicolas Lancret auf der "Exposition de la Jeunesse" zwei Werke zeigte, die den Stil Antoine Watteaus täuschend nachahmten.

Wie der Ältere beschäftigte sich auch Nicolas Lancret insbesondere mit dem Rokoko-Sujet der "Fêtes Galantes", und aufgrund eines derartigen Bildes wurde er 1719 in die Pariser Akademie aufgenommen. Zwar versuchte sich Nicolas Lancret auch immer wieder als Historienmaler, doch die größten Erfolge bescherten ihm die Werke im "Genre Watteau". Nach dem Tod des einstigen Freundes im Jahr 1721 konnte Nicolas Lancret neben Jean-Baptiste Pater als führender Meister in diesem Fach reüssieren. Viele Berühmtheiten jener Zeit, darunter auch Friedrich der Große, erwarben seine Bilder.

Die geschmackvollen, koloristisch verfeinerten und duftig-eleganten Werke von Nicolas Lancret waren bald so beliebt, dass der Künstler selbst Wiederholungen seiner Kompositionen schuf und Stiche sowie Kopien fremder Hand seine Kunst weit verbreiteten. Heute verwahren bedeutende Museen wie die National Gallery und die Wallace Collection in London, das Museum of Fine Arts in Boston oder die Gemäldesammlung des Schlosses Sanssouci in Potsdam Gemälde von Nicolas Lancret.