Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Norbert Tadeusz

Biografien
Norbert Tadeusz

*  1940 Dortmund
† 2011 Düsseldorf


Norbert Tadeusz, einer der bedeutendsten Vertreter der Nachkriegsfiguration, kommt im Jahr 1940 in Dortmund zur Welt. 1960 schreibt sich Norbert Tadeusz an der Werkkunstschule seiner Geburtsstadt ein und besucht dort für ein Jahr Gustav Deppes Klasse für freie Malerei. Danach wechselt Norbert Tadeusz an die Düsseldorfer Kunstakademie. Hier studiert er bis 1966 bei Gerhard Hoehme, Josef Faßbender und zuletzt als Meisterschüler von Joseph Beuys. Danach tritt Norbert Tadeusz als freier Maler an die Öffentlichkeit.
In seinen oft großen, mit kraftvollen Farben gestalteten Gemälden und den wichtigen Arbeiten auf Papier bleibt Norbert Tadeusz auch in Zeiten, in denen die Figuration in der Kunstszene wenig gilt, dem Gegenständlichen treu; nie ordnet er sich Modeerscheinungen unter. Die Werke von Norbert Tadeusz zeigen in einer charakteristischen, ausdrucksstarken Bildsprache häufig den menschlichen Körper, gerne auch den weiblichen Akt, in krass übersteigerten Haltungsmotiven und manieristisch verwirrenden Perspektivwirkungen. Das Spannungsverhältnis von Körper und Raum ist ein Leitmotiv seiner Kunst, das beispielsweise auch in den Pferdebildern von Norbert Tadeusz deutlich zum Tragen kommt.
Unter den zahlreichen Ausstellungen seines Oeuvres ist eine große Retrospektive hervorzuheben, die 2001 vom Dortmunder Museum Ostwall ausgerichtet wird. Norbert Tadeusz hat nicht zuletzt auch als Lehrer und Professor eine lebendige Karriere: Schon zwischen 1973 und 1981 unterrichtet er an der renommierten Kunstakademie Düsseldorf, 1981 nimmt Norbert Tadeusz ebenda eine Professur an. 1988 folgt er einem Ruf an die Hochschule der Künste Berlin und schließlich 1991 an die Hochschule der Bildenden Künste Braunschweig. Hier lehrt Norbert Tadeusz bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2003 das Fach Monumentalmalerei.
Norbert Tadeusz, der 1983 den Villa Romana Preis erhält und in Florenz seine Liebe zur Toskana entdeckt, arbeitet zuletzt abwechselnd in Düsseldorf und im toskanischen Castelnuovo d'Elsa. Im Jahr 2011 verstirbt Norbert Tadeusz in seinem Düsseldorfer Atelier.