Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Norman Bel Geddes

Biografien
Norman Bel Geddes

*  1893 Adrian
† 1958 New York


Norman Bel Geddes ist mit Raymond Loewy, Henry Dreyfuss und Walter Dorwin Teague einer der wichtigen Vertreter des Streamline-Style und gehört zur ersten Generation von amerikanischen Industriedesignern. Nach seinem Kunststudium am Cleveland Institute of Art sowie am Art Institute of Chicago arbeitet Norman Bel Geddes zunächst als Bühnenbildner in Los Angeles. Ab 1918 ist er Bühnenbildner an der Metropolitan Opera in New York. 1925 geht Norman Bel Geddes wieder nach Los Angeles zurück und entwirft Szenerien für Hollywood-Filme und Theaterstücke. Ab 1927 startet Norman Bel Geddes eine zweite Karriere als Industriedesign. Für die Firma Graham Paige entwirft er ab 1928 futuristische Autos. Norman Bel Geddes plädiert für die Vorherrschaft der Tropfenform und verwendet sie als ästhetisches Gestaltungsmittel auch für Küchengeräte und Möbel. 1939 gestaltet Norman Bel Geddes für die New Yorker Weltausstellung den berühmten General Motors Pavillon mit dem "Futurama", seiner Vision der Welt von morgen als Modellbaulandschaft. Seine Designphilosophie und seine Zukunftsvisionen beschreibt Norman Bel Geddes auch in dem 1932 veröffentlichten Buch "Horizons", darin formuliert Norman Bel Geddes auch schon die Forderung der engen Beziehung von Designer und Ingenieur. 1940 erscheint sein Buch "Magic Motorways".