Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Pablo Palazuelo

Biografien
Pablo Palazuelo

*  1915 Madrid
† 2007 Galapagar bei Madrid


Im Jahr 1915 wird Pablo Palazuelo, einer der wichtigsten Vertreter der spanischen Nachkriegsabstraktion, in Madrid geboren. 17-jährig schreibt er sich 1932 an der dortigen Universität für ein Architekturstudium ein, 1934 wechselt Pablo Palazuelo hierfür nach Oxford an die School of Arts and Crafts. Dort macht Pablo Palazuelo im Jahr 1936 einen Abschluss am Royal Institute of British Architects. Während des spanischen Bürgerkrieges wird er als Pilot eingezogen und kehrt in die Heimat zurück.
Pablo Palazuelo bleibt nun in Spanien, und 1939 beginnt seine Karriere als Maler: Nun verlegt sich Pablo Palazuelo ganz auf das Künstlertum. In den Anfängen arbeitet Pablo Palazuelo noch figurativ, doch ab 1948 dominiert, angeregt von den Werken eines Paul Klee, Daniel Vázquez Díaz, Juan Gris oder Pablo Picasso, die Abstraktion das Oeuvre völlig.
Im Jahr des Stilwandels, 1948, erhält Pablo Palazuelo, der mit Ellsworth Kelly und Eduardo Chillida befreundet ist, auch ein Stipendium des französischen Staates und übersiedelt nach Paris. Seine zwei Pariser Jahrzehnte bringen zahlreiche Beteiligungen an internationalen Ausstellungsprojekten. Ab Mitte der 1950er Jahre widmet sich der Künstler neben seinen abstrakten Malereien auch immer wieder und sehr erfolgreich der Skulptur.
Im Jahr 1969 zieht es Pablo Palazuelo zurück nach Spanien. Er bezieht das Anwesen seiner Familie, "La Peraleda" in Galapagar bei Madrid. Auch in der Heimat lässt die glänzende Karriere von Pablo Palazuelo nicht nach: Der Künstler erhält 1982 die "Bellas Artes"-Goldmedaille und kann öffentliche Aufträge ausführen, darunter 1984 eine Skulptur für das spanische Parlament. Im Jahr 1995 zeigt das renommierte Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia in Madrid anlässlich des 80. Geburtstages eine große Retrospektive; und 2005 erhält Pablo Palazuelo, seit 2004 Träger des Velázquez-Preises für die plastischen Künste, ebenda eine weitere große Einzelausstellung, die das Spätwerk zwischen 1995 und 2005 behandelt. 2006/07 folgt schon die nächste große Retrospektive im Museu d'art contemporani Barcelona und im Guggenheim Bilbao, die als Wanderausstellung auch in Bogotá und São Paulo zu sehen ist.
Im Oktober 2007 verstirbt der vielgeehrte Pablo Palazuelo auf seinem Familienanwesen bei Madrid.