Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Pietro Chiesa

Biografien
Pietro Chiesa

*  1892 Mailand
† 1948 Paris


Pietro Chiesa gehört zu den Hauptvertretern der italienischen Art déco. In Mailand ist Pietro Chiesa als Lehrling im Atelier des Möbel- und Raumgestalters Giovan Battista Gianotti angestellt. Davor studiert Pietro Chiesa in Grenoble und Turin. 1921 eröffnet er in Mailand die Botega di Pietro Chiesa. Auf der "Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes" in Paris stellt er 1925 erstmals seine Arbeiten aus. 1927 gründet Pietro Chiesa zusammen mit den Gestaltern Gio Ponti, Michele Marelli, Tomaso Buzzi, Emilio Lancia und Paolo Venini den Verband Il Labirinto. Sie entwerfen und fertigen hochwertige Möbel im Stil des Novecento. Pietro Chiesa entwirft vor allem Gegenstände aus Glas, mit monochromen, geometrischen Mustern. 1933 schließt sich die Botega Pietro Chiesa mit der von Gio Ponti und Luigi Fontana gegründeten Firma Fontana Arte zusammen. Pietro Chiesa wird künstlerischer Leiter der Firma. Anfänglich stellt Fontana Arte hauptsächlich Möbel und Glasgegenstände her, in späteren Jahren ist die Firma vor allem für die Beleuchtungskörper bekannt. Pietro Chiesa entwirft weiter Glasobjekte sowie Möbel und Leuchten. Er behandelt das Glas wie ein wertvolles Material, indem er Stücke zersplittert und besondere Schlifftechniken anwendet. Gleichzeitig entstehen auch sehr pure Formen wie der Glastisch von 1932, der aus einem einzigen klaren, gebogenen Glasband besteht. 1933 entwirft Pietro Chiesa die elegante, flötenartige Stehleuchte "Luminator" aus lackiertem Messingrohr, die eine indirekte Beleuchtung liefert.