Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Quentin Massys

Biografien
Quentin Massys

*  1465 Löwen
† 1530 Antwerpen


Quentin Massys, bekannt auch als Quentin Matsys, Metsys oder Messys, zählt zu den richtungsweisenden Künstlerfiguren der Renaissancemalerei in Antwerpen (Antwerpener Schule). Neben Hieronymus Bosch gilt er als bedeutendster Maler des niederländischen 16. Jahrhunderts.
Zur Welt kommt Quentin Matsys im Jahr 1465 oder 1466 in Löwen. Es wird berichtet, dass er eine Ausbildung zum Schmied in seiner Geburtsstadt absolviert, sich dann aber unsterblich in die Tochter eines Künstlers verliebt und sich deshalb für den Malerberuf entscheidet. Archivalisch wird Quentin Massys allerdings erst 1491 in Antwerpen wieder fassbar, wo er als Freimeister der Malergilde geführt wird.
In frühen Arbeiten steht Quentin Massys noch in der Nähe der altniederländischen Kunst eines Dieric Bouts oder Hans Memling. In den Hauptwerken, die ab dem ersten Jahrzehnt des 16. Jahrhunderts entstehen, entfaltet sich sein reifer Stil. Hier gelingt es Quentin Massys, die Präzision der altniederländischen Epoche mit den Neuerungen der italienischen Renaissance zu einer Kunst ganz eigener Prägung zu vereinen, gekennzeichnet durch Individualität und starke psychologische Durchdringung in der Figurenauffassung sowie durch ein subtiles Kolorit.
Neben religiösen Darstellungen ist Quentin Messys vor allem Genremaler. Seine Sittenschilderungen mit ihren "komischen Figuren" berühren gelegentlich sogar die Karikatur und werden äußerst beliebt und oft kopiert. In dieser Gattung, häufig im Halbfigurenbild umgesetzt, entwickelt sich Quentin Massys zu einem der großen Stichwortgeber seiner Epoche.
Hier zeigt sich auch der Einfluss der italienischen Renaissance auf sein Werk deutlich. Besonders Leonardo da Vincis Malereien hinterlassen Spuren in der Kunst des Quentin Massys. Ob Quentin Metsys dessen Arbeiten bei einer Reise nach Italien kennenlernt, ist jedoch nach Quellenlage nicht zu entscheiden.
Quentin Massys, dem 1509 und um 1510 die Künstlersöhne Jan und Cornelis geboren werden, verstirbt 1530 in Antwerpen.