Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
René Descartes

Biografien
René Descartes

*  1596 La Haye bei Tours
† 1650 Stockholm


René Descartes, Du Perron (lat. Cartesius Renatus), Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler, wird am 31. März 1596 in La Haye bei Tours Touraine in Frankreich geboren. Er entstammt einem altfranzösischen Adelsgeschlecht. Descartes besucht ab seinem achten Lebensjahr als Internatsschüler das Jesuitenkolleg von La Flèche. René Descartes studiert Jura in Poitiers. Von 1619 bis 1620 tritt Descartes in die Dienste des Herzog Maximilian von Bayern ein. 1625 lässt sich Descartes mit einem stattlichen Erbe in Paris nieder. 1628 schreibt René Descartes die "Regeln zur Leitung des Intellekts", was ihm einen bedeutenden Ruf und Ansehen verschafft. 1637 veröffentlicht René Descartes sein wohl bedeutendstes populärwissenschaftliches Werk "Discours de la méthode". 1641 erscheint weiterhin die "Meditationen über die Erste Philosophie, in der die Existenz Gottes und die Unsterblichkeit der Seele bewiesen wird". Im Jahr 1844 folgen die "Grundlagen der Philosophie". René Descartes folgt 1649 der Einladung seiner langjährigen Briefpartnerin Königin Christines von Schweden nach Stockholm. Anfang des Jahres 1650 erkrankt Descartes an einer Lungenentzündung und verstirbt. Es gibt jedoch auch Theorien, dass René Descartes mittels Arsen vergiftet worden ist.