Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Robert Gober

Biografien
Robert Gober

*  1954 Wallingford/Connecticut

Der Objekt- und Installationskünstler Robert Gober gilt als einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Gegenwartskunst.
Geboren wurde Robert Gober 1954 in Wallingford / Connecticut. Seine Ausbildung absolvierte Robert Gober an der Tyler School of Art in der italienischen Hauptstadt Rom (1973 / 1974) sowie am Middlebury College in Middlebury / Vermont (1974-1976).
Robert Gober begann seine künstlerische Karriere als Maler, entdeckte jedoch schon 1983 die Objektkunst als seine eigentliche Leidenschaft. Seine realistischen, im Formalen minimalistisch reduzierten und klar inszenierten Objekte hinterfragen subtil die amerikanische Illusion der "heilen Welt". Themen Robert Gobers sind die Gegenstände des "home sweet home" wie Waschbecken, Urinale, Gitterbetten, Sessel, Hundekörbe, Zeitungen, Tapeten und ähnliches, hinzu kommen auch nackte oder teilweise bekleidete, meist männliche Körperteile. Gekonnt spielt Robert Gober mit der vertrauten, anheimelnden Wirkung dieser Objekte, um diese sogleich durch Verfremdung und gezielte Kombinationen in Irritation zu verwandeln. Robert Gober gelingt es auf diesem Wege, verborgene Realitätsschichten hinter dem nur scheinbaren Alltagsidyll sichtbar werden zu lassen.
Anregungen empfing Robert Gober nicht nur von Marcel Duchamps Idee des Readymade und von der Pop Art-Skulptur, sondern auch vom Neo-Conceptualism einer Jenny Holzer, Cindy Sherman oder Sherrie Levine.
Robert Gober lebt und arbeitet seit 1976 in New York.
Robert Gober wurde mit den beginnenden 1990er Jahren zu einer internationalen Berühmtheit und nahm 1992 an der documenta in Kassel und 2001 an der Biennale in Venedig teil. Werke von Robert Gober sind in zahlreichen renommierten Museen und öffentlichen Sammlungen vertreten, darunter die Fundació la Caixa in Barcelona, das New Yorker Guggenheim Museum, die Kunsthalle Hamburg, das Kunstmuseum Basel / Museum für Gegenwartskunst, das Los Angeles County Museum of Art, das Museu Berardo in Lissabon, das Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam, das Museum Brandhorst in München und das SMAK Gent.