Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Ron Arad

Biografien
Ron Arad

*  1951 Tel Aviv

Der israelische Möbeldesigner Ron Arad studiert zunächst 1971-1973 in Jerusalem an der Kunstakademie. In London setzt er sein Studium an der Architectural Association fort. Diese Privatschule fördert besonders die Avantgarde, Ron Arad studiert bei Peter Cook, dem Gründer von Archigram. Zu seinen bekanntesten Kommilitonen gehören Peter Wilson, Nigel Coates und Zaha Hadid. 1981 gründet Ron Arad mit Caroline Thorman in London "One Off", Büro und Showroom in einem. "One off" wird zum Experimentierlabor für Ron Arads eigene Entwürfe, es werden jedoch auch die Arbeiten anderer Avantgarde-Designer wie Tom Dixon, Danny Lane, John Mills, Tom Lynham gezeigt. 1981 entsteht der "Rover-Chair" mit einem aus einem Geländewagen montierten Sitz, 1985 die Hi-Fi-Anlage "Concrete Sound" mit Beton-Gehäuse. Ron Arad legt großen Wert auf den Unikatcharakter seiner Arbeiten, seine Sitzmöbel sind auch eher als ausgesprochene Sitzobjekte zu bezeichnen. Durch Materialwahl, arbeitsintensive Technik und Form distanziert Ron Arad sie absichtlich von serienproduzierten Möbeln. Für die Firma Moroso entwirft Ron Arad die Kollektion "Spring", darunter die Sitzmöbel "Big Easy" (1988/89), "Little Heavy" (1991), ebenso entsteht für Moroso 2000 der Sessel "Victoria & Albert", deren Formen alle sehr skulptural sind. Für Kartell entwirft Ron Arad kommerziell sehr erfolgreiche Designs wie 1997 das Bücherregal "Bookworm" und 1998 die Stühle "Tom Vac" und "FPE" (- fantastic plastic elastic). Für Vitra entstehen in den 1980er Jahren mehrere Entwürfe, darunter 1986/87 der "Well Tempered Chair" aus Edelstahl-Blechen, die mit Flügelschrauben zusammengeschraubt sind. 1989 wird in London als weiteres Büro Ron Arad Associates gegründet, seit 1994 existiert das Ron Arad Studio in Como, Italien. 1994-1997 ist Ron Arad Gastprofessor an der Kunsthochschule in Wien. Ron Arad lehrt am Royal College of Art in London.