Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Thomas von Aquin

Biografien
Thomas von Aquin

*  1225 Schloß Roccasecea bei Neapel
† 1274 Fossanova


Thomas von Aquin, auch "Thomas Aquinas" oder kurz der "Aquinat" genannt, wird um 1225 auf Schloss Roccasecca bei Neapel in Italien als jüngster Sohn von 7 Kindern des Landulf von Aquin geboren. Fünfjährig wird Thomas von Aquin in das Kloster Monte Cassino geschickt und tritt 1244 gegen den Willen seiner Verwandten in Neapel in den Dominikanerorden ein. Er studiert in Paris und wird 1248 als Lehrer der scholastischen Philosophie mit solchem Beifall aufgenommen, dass man ihm die Ehrentitel Doctor universalis und Doctor angelicus verleiht. 1248 bis 1252 wird Thomas von Aquin Schüler des Albertus Magnus in Köln. Nach weiteren Vorlesungen in Paris von 1256 bis 1259 lehrt er in Rom, Viterbo und Orvieto. Thomas von Aquin geht 1269 nach Neapel, wo er als Studienpräfekt seines Ordens beschäftigt ist und dort 1272 eine Dominikanerschule aufbaut. Er hinterlässt eine unglaubliche Anzahl von ihm verfasster Schriften - nach Aussagen seines Hauptsekretärs hat Aquin - ähnlich heutigen Schachmeistern - immer drei oder vier Sekretären simultan diktiert. 1274 auf seiner Reise zum zweiten Konzil von Lyon in Fossanova, stirbt Thomas von Aquin. Papst Johannes XXII. spricht Thomas von Aquin - nachdem seine Lehre nicht ohne Widersprüche geblieben ist - im Jahr 1323 heilig. Er wird 1567 in den Rang des Kirchenlehrers erhoben.


Angebote zu Thomas von Aquin
Was Sie auch interessieren könnte