Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Tony Bevan

Biografien
Tony Bevan

*  1951 Bradford (England)

Der Maler Tony Bevan ist einer der wichtigsten Vertreter der figurativen Kunst der Gegenwart in England.
Zur Welt kommt Tony Bevan im Jahr 1951 im englischen Bradford. Seine erste Ausbildung empfängt Tony Bevan an der Bradford School of Art (1968-1971), bevor er an das Londoner Goldsmiths College wechselt (1971-1974). Zwischen 1974 und 1976 vervollständigen zwei Jahre an der Slade School of Fine Art in London die Ausbildung von Tony Bevan.
Im Zentrum des Schaffens von Tony Bevan steht von Anbeginn an die menschliche Figur. Schon im Frühwerk dominiert die tiefe psychologische Durchdringung, die mit kraftvoller Farbigkeit einhergeht. Im Verlauf der 1980er Jahre erlangt Tony Bevan zunehmend Berühmtheit. Nun verfeinert Tony Bevan seinen künstlerischen Zugriff auf die menschliche Figur in subtilen und zugleich kraftvoll-expressiven Porträtserien. Die charakteristische Betonung von übersteigerten Binnenkonturen sorgt für irritierende Verfremdungseffekte.
Die psychologisierenden Menschenbilder des Tony Bevan, die Francis Bacon in Erinnerung rufen und auch schon mit Edvard Munch in einem Atemzug genannt wurden, werden seit den 1990er Jahren von architektonischen Szenen ergänzt. In jüngerer Zeit befasst sich Tony Bevan auch verstärkt mit der Gattung der Druckgrafik.
Seit den 1980er Jahren zählt Tony Bevan zu den Größen der englischen figurativen Malerei. Zahlreiche Ausstellungen machen sein Werk auch in den USA und in Deutschland bekannt, und 2007 wird Tony Bevan in die Royal Academy of Arts in London gewählt. Seine Werke sind in renommierten internationalen Sammlungen vertreten, darunter die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München, das Birmingham Museum of Art, das Israel Museum in Jerusalem, die Kunsthalle Kiel, das Metropolitan Museum of Art in New York oder die Londoner Tate Gallery. Tony Bevan lebt und arbeitet in London.