Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Wolfgang Petrick

Biografien
Wolfgang Petrick

*  1939 Berlin

In Berlin wird Wolfgang Petrick 1939 geboren. Petrick beginnt zunächst ein Studium der Biologie, wechselt aber später an die Hochschule für Bildende Künste und studiert Kunst bei Professor Volkert. Petrick wird 1969 Mitbegründer der legendären Ausstellungsgemeinschaft "Großgörschen 35". Der Künstler widmet sich in seiner Arbeit, häufig sozialkritischen Themen. Petrick erhält 1969 den Preis der Malerei der Stadt Wolfsburg. Das Stipendium Cité des Arts, führt Petrick zwei Jahre später nach Paris. Wolfgang Petrick erhält 1972 die Goldmedaille der 3. Biennale Internazionale della Grafica in Florenz. 1972 schließt sich Petrick u.a. mit Peter Sorge und Hans Jürgen Diehl, unter Fortführung der Ideen des Kritischen Realismus, zu der Gruppe "Aspekt" zusammen. Petrick arbeitet Anfang der siebziger Jahre auch als Bühnenbildner. Der Künstler wird 1975 als Professor an die Hochschule der Künste Berlin berufen. Petrick wird 1981 der Deutsche Kritikerpreis verliehen.Wolfgang Petrick lebt und arbeitet heute in Berlin und seit 1994 auch in New York.