Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 330 / Modern Art / Kunst nach 45/ Seitenwege am 05.12.2007 in München Lot 430

 
Arnulf Rainer - Schwarzes Bündel

Objektbeschreibung

Schwarzes Bündel. 1968.
Ölkreide und Bleistift.
Rechts unten signiert, datiert und betitelt. Auf Ultraphan-Folie 31,1 x 44 cm ( 12,2 x 17,3 in), Blattgröße.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

1968 entstehen die von Drogenexperimenten angeregten Zeichnungen, zu denen auch unsere Arbeit gehört. Die autistische Motorik, mit der Rainer geradezu zwanghaft das schwarze Bündel auf die Folie bannt, charakterisiert der Künstler selbst als "Destruktionsbesessenheit". Wie in seinem übrigen Werk spielt das Moment der Übermalung auch hier eine entscheidende Rolle: Die zuvor aufgemalten Farblinien werden in einem Akt der Verweigerung und Aggression wieder ausgelöscht. Bis heute gilt Arnulf Rainer als einer der umstrittensten, aber zugleich auch wichtigsten Künstler der österreichischen Nachkriegszeit. [ME]

Zustand: Guter Gesamteindruck. Im Passepartoutausschnitt leicht gebräunt. Vereinzelte, haarfeine Bereibungsspuren. Ecken mit kaum wahrnehmbaren Kleberückständen.

430
Arnulf Rainer
Schwarzes Bündel, 1968.
Ölkreide
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 21.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
 


Weitere Angebote zu Arnulf Rainer
Was Sie auch interessieren könnte
Arnulf Rainer - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte