Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 437 / Kunst nach 1945 I am 10.12.2016 in München Lot 800

 
Objektbeschreibung
Fliegendes. 1958.
Öl auf Leinwand.
Lohberg 2224. Rechts unten signiert und datiert (in die nasse Malschicht geritzt). Verso signiert, datiert und betitelt. Auf dem Keilrahmen handschriftlich bezeichnet. 130 x 97 cm (51,1 x 38,1 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Hessen.

AUSSTELLUNG: Galerie Günther Franke, München (auf dem Keilrahmen mit dem Etikett).

Essay
Im selben Jahr entsteht das hier vorliegende Gemälde, das in eine besondere Schaffensperiode des Künstlers fällt, in der das Leicht-Spielerische der Lineatur aufgegeben wird zugunsten einer statisch aufgefassten Festigkeit. "In den Bildern [..] tritt im Vergleich zu den Vorjahren ein schroffes Neben- und Gegeneinander von zumeist kantigen Formen auf, wobei der Spachtel anstelle des weichen Pinsels eingesetzt wurde. Dem Kontrast der einzelen Teile entsprechen die gegensätzlichen Farbintervalle. [..] Obwohl Winter grundsätzlich das Formenrepertoire der Jahre 1950 bis 1955 fortführt, verändert sich die Aussage." (zit. nach Lohberg, S. 75f.). Es zeigt sich, dass in Winters Œuvre die progressive Weiterentwicklung stets aus der Kontinuität heraus verständlich wird, die Abfolge der Werkphasen folgt einer immanenten Ordnung.
800
Fritz Winter
Fliegendes, 1958.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 65.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Fritz Winter - Fliegendes - Rahmenbild
Rahmenbild
Weitere Angebote zu Fritz Winter
Was Sie auch interessieren könnte
Fritz Winter - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte